Melanargia Heft 4 / 2016: Neue Arten, Daten und Termine

melanargia_28_4_titelbildWeihnachtslektüre 2016: Die neue Ausgabe der Melanargia Jahrgang 28, Heft 4 ist in der Post oder liegt schon in den Briefkästen der Mitglieder. Schriftleiter und Autoren haben sich bemüht wieder ein attraktives Heft zusammenzustellen. Die aktuelle Ausgabe dreht sich im wesentlichen um die aktuelle Ausbreitung einiger Tag- und Nachtfalterarten, die in atemberaubenden Tempo ihre Verbreitungsgebiete nach Norden erweitern. Die Beobachtung dieser Vorgänge wäre unmöglich ohne die Zusammenarbeit der Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft und vielen weiteren Personen und Organisationen darüber hinaus. Allen Zulieferern an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Der Bearbeitungsstand der Online-Nachweiskarten der Schmetterlinge des Bearbeitungsgebiets unter www.schmetterlinge-nrw.de verbessert sich durch die Aktivitäten der Mitglieder und des aus vier Personen bestehenden Datenbankteams rasch: Mittlerweile werden fast eine halbe Million Datensätze online-dargestellt, Tendenz stark steigend. Der Ehrgeiz einiger Mitglieder ist geweckt, „Ihr“ Meßtischblatt mit einer möglichst hohen Artenzahl zu schmücken oder bei bestimmten Arten mal wirklich nach der aktuellen Verbreitung zu schauen. Nebenbei wurden viele Altdaten erfasst und dabei konnten auch zahlreiche Fehler und Ungenauigkeiten korrigiert werden. Wer Tipps zur Dateneingabe ins Vereinsprogramm Insectis, Musterdateien oder Hilfe bei den neuen Online-Datenbanken braucht wendet sich bitte an das Datenbankteam.

Auch die bundesweite Zusammenarbeit kommt voran: Unter der Führung der Museen in Karlsruhe und Dresden und gefördert vom Bundesamt für Naturschutz werden wir demnächst Nachweiskarten der Schmetterlinge Deutschlands sehen können, und zwar für alle Lepidopteren-Arten. Ziel ist dabei vor allem die Erstellung der neuen Roten Liste für die Bundesrepublik Deutschland bis zum Jahr 2020.

An dieser Stelle der Hinweis dass zukünftig alle in der Vereinsdatenbank vorhandenen Datensätze auch auf den bundesweiten Karten angezeigt werden können. Wer also Daten aus Bayern, Sachsen oder sonstigen „Randlagen“ zur Verfügung stellt kann das Projekt mit unterstützen.

Stichwort Internet: Die halbwegs moderne Führung eines Vereins mit aktuell ca. 300 Mitgliedern erzeugt ein Gebirge an Mails, Telefonaten und nicht zuletzt Fahrtkilometern, das Geld ist knapp und die Zeit für das Hobby begrenzt. Wichtig erscheint mir dabei vor allem der persönliche Kontakt, auf Vortragsabenden oder bei gemeinsamen Exkursionen. Damit diese Termine erfolgreich stattfinden und auch gut besucht werden haben wir einen neuen Terminkalender auf der Webseite eingerichtet, in den ALLE entomologisch wichtigen Termine in der Region eingetragen werden sollen, also auch die aus den Nachbarvereinen und von anderen Institutionen. Der Kalender findet sich unter http://www.ag-rh-w-lepidopterologen.de/terminliste/ und oben in der Navigationsleiste der Webseite,  und enthält bereits einiges an Exkursionen und Vorträgen für 2017. Auch hier gilt natürlich: Alles melden, kein Interessierter soll uns in Zukunft verloren gehen, egal ob er/sie sich in Vereinen organisiert oder nicht!

In diesem Sinne wünsche ich allem MitgliederInnen schöne Feiertage und ein spannendes und erfolgreiches Jahr 2017!



Erratum (von Wolfgang Vorbrüggen):
Das Bild auf in der Melanargia 28 (4) auf Seite 141 zeigt Argynnis aglaja anstatt von Argynnis niobe; dies ist leider erst bei der Durchsicht des Papierausdruckes aufgefallen.
Wieso es zu der Verwechslung kam, kann ich nicht exakt rekonstruieren. Auf jeden Fall ist A. niobe auch dieses Jahr noch in mein Netz gegangen; ich habe die Tiere wieder freigelassen, weil ich exakt bestimmte Belegexemplare von niobe bereits in der Sammlung habe. Das abgedruckte Bild, das Argynnis aglaja zeigt, ist der einzige Nachweis dieser Art auf dem Beinigerberg/Schlangenberg. Ansonsten ist die Art seit 1976 von mir dort nicht entdeckt worden.

Dieser Beitrag wurde unter Daten, Exkursionen, Literatur, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.