Auf der Suche nach Admiral, Kaisermantel und Schwalbenschwanz

So 01Jul2018

Der NABU lädt ein zur Wanderung entlang des Schmetterlingspfads in Nettersheim, mit Karl-Heinz Jelinek

Ort: Bahnhof Urft

Start: 10.15

Einst häufige Arten wie Admiral, Kleiner Fuchs und Tagpfauenauge flattern deutlich seltener durch die Gärten. Welche Falter fliegen überhaupt noch in NRW? Was setzt Ihnen so zu? Und was kann man für die Tagfalter tun? Um diesen und weiteren Fragen auf den Grund zu gehen, soll ein ganzes Wochenende im Zeichen der Falter stehen: Karl-Heinz Jelinek, Sprecher vom NABU-Landesfachausschuss Entomologie, zeigt und erklärt auf zwei verschiedenen Wanderungen Schmetterlinge, ihre Lebensräume und Ursachen für ihren Rückgang. Wann: Sonntag, 01.07.2018 von 10.15 bis ca. 14.00 Uhr Wo: Treffpunkt: Bahnhof Urft Am Sonntag startet die Wanderung am Bahnhof Urft und führt über den Schmetterlingspfad durch das Urfttal bis nach Nettersheim. Hier wechseln sich weitläufige Wälder, Wiesen, Gebüsche und Raine ab. Die unterschiedlichen Pflanzengesellschaften sind Lebensraum für viele selten gewordene Schmetterlingsarten. Über 70 Tagfalter- und Widderchenarten lassen sich hier nachweisen. Begleitet wird die Wanderung durch das NABU-Projekt „Zeit der Schmetterlinge“, welches sich für den Erhalt der heimischen Schmetterlingsarten einsetzt. Weitere Informationen zum Projekt unter www.schmetterlingszeit.de. Für die Wanderung ist eine Anmeldung erforderlich! Es ist möglich an beiden oder auch nur an einem Tag teilzunehmen. Für Anmeldung und Rückfragen: Sarah Bölke, Projektkoordinatorin „Zeit der Schmetterlinge“, Sarah.Boelke@NABU-NRW.de, Tel.: 0211-15 92 51-52

Zurück zur Liste

Dieser Beitrag wurde unter Exkursionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.