Hagen: 3. Leuchtnacht im Steinbruch Steltenberg

Sa 06Jul2019

Wiederholung der erfolgreichen Lichtfang-Exkursion ins Massenkalk-Gebiet bei Hagen-Hohenlimburg

Ort: Hagen- Hohenlimburg

Start: 19.00

Organisation: Josef Bücker

Das Hagener Massenkalkgebiet zieht sich am Nordrand des rechtsrheinischen Schiefergebirges von Düsseldorf – Wuppertal über Iserlohn bis ins Hönnetal bei Balve und weiter bis Brilon und Warstein. Im Steinbruch Steltenberg finden sich typische Kalk-Halbtrockenrasen sowie Felsrasengesellschaften und sonnenexponierte Kalk-Blockschutthalden mit ihren spezifischen Pflanzen- und Tierarten.

Um etwa 21.50 Uhr ist Sonnenuntergang. Die Nachtexkursion beginnt für die Teilnehmer um ca. 22.50 Uhr. 
Wer dabei sein will, sollte sich bei der Naturwissenschaftlichen Vereinigung Hagen oder bei Josef Bücker - über Facebook PN - anmelden. Die Teilnehmerzahl für die Nachtexkursion ist begrenzt!

Treffpunkt und Karte

Der Bericht über die Nachtexkursion 2017 findet sich hier

Die Zahl der bislang hier nachgewiesenen Falterarten liegt bei rund 450. Man darf gespannt sein, ob in diesem Jahr eine nennenswerte Steigerung erzielt werden kann, zumal sich der bis dato am intensivsten untersuchte Teil des Steinbruchs in den letzten Monaten grundlegend gewandelt hat. Die Hohenlimburger Kalkwerke haben mit der Erweiterung des Steinbruchs nach Osten begonnen und an dieser Stelle den gesamten Waldsaum abgeräumt. Bild 1 zeigt die Situation vor noch zwei Jahren, Bild 2 die Situation heute.

Glücklicherweise scheint der dort regelmäßig beobachtete Schwalbenschwanz (Papilio machaon) davon (noch) nicht betroffen zu sein. Als besonderes Kleinod wurde dort bislang in den Jahren zuvor aber auch der Dost-Blütenspanner (Eupithecia semigraphata) nachgewiesen. Die Art gilt in Nordrhein-Westfalen als stark gefährdet. Auf alle Fälle darf man gespannt sein auf den Datenvergleich von vor und nach dem Eingriff.

Wer mitmachen will, meldet sich bei der Naturwissenschaftlichen Vereinigung Hagen e.V. oder direkt bei Josef Bücker an – Nachricht über Facebook-PN reicht. Die Vorabendexkursion beginnt um 18.00 Uhr, die Leuchtnacht um 22.30 Uhr. Die Teilnahme ist für Sie kostenlos.

Zurück zur Liste

Dieser Beitrag wurde unter Exkursionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.