Faunenband 4: Elachistidae

Band 4 (1995 – W. Biesenbaum)
Familie: ELACHISTIDAE Bruand, 1850
Unterfamilie: ELACHISTINAE, Swinhoe & Cotes, 1889
In der vorliegenden Bearbeitung der Unterfamilie der ELACHISTINAE werden 55 in unserem Arbeitsgebiet nachgewiesene Arten behandelt.

Dafür wurden folgende Sammlungen ausgewertet: Landessammlung Rheinisch-Westfälischer Lepidopteren im Löbbecke Museum und Aquazoo in Düsseldorf (Sammlungen GRABE; GROSS, HEDDERGOTT, MEISE, STAMM) Sammlung des Zoologischen Forschungsinstitutes und Museums Alexander Koenig in Bonn, Sammlung der Universität des Saarlandes in Saarbrücken, der Privatsammlungen KRÄMER, Gerolstein, RETZLAFF, Schloß-Holte, SCHREURS, Kerkrade/NL, WERNO, Nunkirchen, WITTLAND, Mönchengladbach und BIESENBAUM Velbert-Langenberg.

Literaturangaben wurden kritisch geprüft und konnten nicht in jedem Fall übernommen werden, da eine sichere Einordnung in die heute gültige Nomenklatur nicht möglich war. Wenn z.B. FUCHS (1895) von Elachista collitellea (Duponchel, 1843) schreibt: “Ein den 1. Juli 1892 an einem grasigen Rain nach dem Dorfe (Bornich) gefangenes Stück wird von BANG-HAAS zu dieser Art gezogen. Seit dem kam sie nicht wieder vor.”, so ist das als einziger Nachweis aus unserem Arbeitsgebiet zu vage, um in den Artenbestand aufgenommen zu werden. Hier könnte eine Verwechslung mit Elachista subocellea (STEPHENS, 1834) vorliegen. Auch bei der von FUCHS (1895) erwähnten Elachista festucicolella (ZELLER, 1853) liegt meines Erachtens eine Verwechslung mit Elachista nitidulella (HERRICH-SCHÄFFER , 1855) vor; die ich in dem Gebiet um Bornich feststellen konnte. Die von GRABE (1955) erwähnten Funde der Elachistiden sind durch diese Fauna überarbeitet.