Archiv der Kategorie: Seltene Arten

Klein, kleiner, Miniermotten: Zwei Kleinschmetterlinge an Johanniskraut

In unserer Arbeitsgemeinschaft gibt es leider nur einen kleinen Kreis von Mitgliedern, die sich eingehender mit den sogenannten Kleinschmetterlingen befassen. Oftmals höre ich: „Die sind mir zu klein, wie soll ich die denn präparieren?“. Zumindest bei den Kleinsten der Kleinen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bestimmungshilfe, Seltene Arten | Kommentare deaktiviert für Klein, kleiner, Miniermotten: Zwei Kleinschmetterlinge an Johanniskraut

Eifel-Exkursion Mitte Juli 2018

Der Hitzesommer 2018 verschiebt anscheinend die Flugzeiten und Arealgrenzen bei einer Reihe von Tagfalter-Arten. Den Teilnehmern der Exkursion nach Dahlem und Blankenheim war es gerade recht so. Mitte Juli bei Gluthitze, und auch noch direkt vor dem Finale der Fußball-WM: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Exkursionen, Pflegemaßnahmen, Phänologie / Klimawandel, Seltene Arten | 5 Kommentare

Tolle Mikros in Schwarz-Weiß

Die Faulholzmotten (Oecophoridae) und Echten Motten (Tineidae) gehören zu den schönsten einheimischen Faltern, weshalb jeder ordentliche Entomologe in seinem Garten einen kleinen Totholzhaufen haben sollte. Wie der Name der Gruppe vermuten lässt ernähren sich die Raupen der Oecophoriden (Faulholzmotten)  von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur, Phänologie / Klimawandel, Seltene Arten | Kommentare deaktiviert für Tolle Mikros in Schwarz-Weiß

Horisme radicaria weiter auf dem Vormarsch

Hallo liebe Schmetterlingsfreunde, nachdem ich letzte Woche noch gehört hatte, dass Horisme radicaria (DE LA HARPE, [1855]) inzwischen die Niederlande erreicht hat, und nachdem ich mir bisher jahrelang alle Horsime tersata immer genauestens angeguckt hatte, fragte ich mich, wann ich dieses … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Seltene Arten | 2 Kommentare

Die Pestwurzeule ist wieder los!

Ich hatte an dieser Stelle im letzten Jahr schon mal darauf hingewiesen, dass es in unserem Arbeitsgebiet mit aktuellen Daten zur Pestwurzeule Hydraecia petasitis DOUBLEDAY, 1847 eher mau aussieht. Dies liegt zum einen an der Seltenheit (die Pestwurz-Bestände werden in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Seltene Arten | 2 Kommentare

Jungfernkinder in der Eifel

Zeitgleich mit dem Laubaustrieb bei Birke und Pappel fliegen die ersten tagaktiven Geometriden. Die einheimischen Jungfernkinder lassen sich nur schwer beobachten. Es sei denn man hat den Dreh heraus – dann gelingen auch Beobachtungen „seltener“ Arten. Als es am zweiten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Exkursionen, Seltene Arten | 3 Kommentare

Zeit für’s Klopfen an Schlehenblüten und Weidenkätzchen

Der frühe Vogel fängt den Wurm – und nur der frühe Lepidopterologe kann Pasiphila chloerata (MABILLE, 1870) – Schlehen-Blütenspanner nachweisen – und so manch anderes! Letzte Woche habe ich im Rahmen meiner Düsseldorfer Klimafolgemonitoringkartierung nicht nur Lichtfänge gemacht, sondern jeweils … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Seltene Arten | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Zeit für’s Klopfen an Schlehenblüten und Weidenkätzchen

Schmetterlingssuche bei frostigen Temperaturen: Höhlenspanner und -Eulen

Der lange andauernde Winter stellt die Geduld der Feldentomologen auf eine harte Probe. Doch es gibt bei jedem Wetter etwas zu tun. Derzeit lohnt sich ein Blick in die Überwinterungsquartiere. Äußerst spannend war es für mich, im kalten Winter in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Exkursionen, Seltene Arten | 3 Kommentare